PDF steht für Portable Document Format und ist ein Dateiformat für das elektronische Weitergabe und Anzeigen von Dokumenten unabhängig von einem bestimmten Betriebssystem, Software, Hardware oder Computereinstellungen. Ursprünglich von Adobe® Systems als universell kompatibles Dateiformat auf Basis des PostScript-Formats entwickelt, gilt es heute als internationaler Standard für den Austausch von Dokumenten und Informationen.

Als 2008 Adobe die Weiterentwicklung des PDF an ISO (International Organization for Standardization) übergab, wurde das PDF zum „offenen Standard“. Die Spezifikationen für die aktuelle Version (2.0) sind in der ISO-Norm ISO 32000-2 dokumentiert. ISO ist zudem für Updates und Entwicklung künftiger PDF Versionen verantwortlich.

PDF-Vorteile

  • Graphische Integrität

     Ein PDF zeigt den exakt selben Inhalt im exakt selben Layout an, ganz gleich welches Betriebssystem, Gerät oder Softwareprogramm für die Darstellung genutzt wird.

  • Multi-Dimensional

    Im PDF-Dateiformat können die unterschiedlichsten Inhalte eingebunden werden: Text, Bilder, Vektorgrafiken, Animationen, Audio-Dateien, 3D-Modelle, interaktive Felder, Hyperlinks, oder Schaltflächen. All diese Elemente lassen sich in ein und demselben PDF-Dokument integrieren und in verschiedenen Präsentationsformen wie z. B. einem Bericht, eine Präsentation oder ein Portfolio organisieren..

  • Benutzerfreundlich

    PDF-Dokumente sind einfach zu erstellen, zu lesen und zu benutzen.

  • Sicher

    Für den Schutz von Inhalten bzw. des gesamten PDF-Dokuments lassen sich verschiedene Zugriffsrechte festlegen. Dazu gehören beispielsweise Wasserzeichen, Passwörter oder Digitale Signaturen.

  • Kompakt

    Obwohl PDFs unbegrenzt viele Informationen enthalten können, lassen sie sich auf Dateigrößen komprimieren, die einen einfachen Austausch ermöglichen und gleichzeitig volle Kontrolle über die Bildqualität bieten.

Grenzen von PDFs

  • Der PDF-Standard wurde für den Dokumentenaustausch entwickelt. Ziel dabei war es, Inhalt und Struktur des Dokuments zu bewahren und zu schützen. Aus diesem Grund sind die meisten PDFs nicht editierbar und ist es nur schwer möglich, Inhalte (z.B. Tabellen) aus ihnen herauszukopieren.

  • PDF ist nicht gleich PDF wenn es darum geht, mit ihnen zu arbeiten. Gerade beim Durchsuchen von Dokumenten oder beim Extrahieren von Informationen „reagieren“ die unterschiedlichen Typen von PDFs verschieden.

    Mehr Informationen zu den Arten von PDFs finden Sie hier ›